Exportwert, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Exportwert(e)s · Nominativ Plural: Exportwerte
WorttrennungEx-port-wert (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abgabedruck Druck Kurs Notierung beflügeln belasten belaufen drücken gesamt hiesig japanisch leiden nachgeben profitieren stützen tendieren zulegen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Exportwert‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unterstützend wirkte sich der etwas festere Dollar auf die deutschen Exportwerte aus.
Süddeutsche Zeitung, 29.07.1999
Für die kommenden 12 bis 18 Monate - also mittelfristig - empfehlen wir Exportwerte.
Der Tagesspiegel, 06.09.1997
Der Exportwert sei von 1950 bis 1984 von 15 auf 1076 Mill.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1986]
Vor allem die Exportwerte mussten schwere Verluste hinnehmen, nachdem Euro und Dollar zum Yen gefallen waren.
Die Zeit, 22.10.2008, Nr. 43
Eine Dämpfung der US-Konjunktur infolge höherer Zinsen würde sich vor allem bei den japanischen Exportwerten auswirken, hieß es.
Die Welt, 19.05.1999
Zitationshilfe
„Exportwert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Exportwert>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Exportweltmeister
Exportware
Exportwachstum
Exportvolumen
Exportverpflichtung
Exportwirtschaft
Exportzahl
Exportziffer
Exposé
Exposee