Externalisierung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Externalisierung · Nominativ Plural: Externalisierungen
WorttrennungEx-ter-na-li-sie-rung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kernenergie ist selbst bei der bisherigen Externalisierung der tatsächlichen Kosten keineswegs die "unbestritten preiswerteste Stromerzeugung".
Die Zeit, 17.06.2002, Nr. 24
Im Mega-Maßstab einer kompletten Industriestruktur ist eine Externalisierung der Probleme nicht mehr möglich.
konkret, 1991
Denn einzelwirtschaftliche Gewinnmaximierung durch Externalisierung von ökologischen Schäden untergrübe auf Dauer massiv die Produktionsgrundlagen.
Die Zeit, 06.10.1989, Nr. 41
Die Sphinx ist eine Provokation, die Externalisierung seiner eigenen Inzestverstrickung, auf die Ödipus nicht eingehen kann.
Süddeutsche Zeitung, 12.11.1997
Als Biologe sehe ich in der Entstehung und Weiterentwicklung des Internets eine Externalisierung des Gehirns.
Der Tagesspiegel, 29.10.1999
Zitationshilfe
„Externalisierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Externalisierung>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
externalisieren
extern
exterminieren
exterminatorisch
Extermination
Externalität
Externat
Externe
Externspeicher
Externum