Extinktion, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungEx-tink-ti-on
Wortbildung mit ›Extinktion‹ als Erstglied: ↗Extinktionskoeffizient
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
veraltet Auslöschung, Tilgung
2.
Physik, Astronomie, Meteorologie Schwächung einer Strahlung beim Durchgang durch ein Medium

Thesaurus

Physik
Synonymgruppe
Extinktion  ●  ↗Auslöschung  fachspr.
Biologie
Synonymgruppe
Aussterben  ●  Extinktion  fachspr.
Unterbegriffe
  • Massenaussterben · Massenextinktion
Assoziationen
  • Hemippe · Syrischer Halbesel · Syrischer Onager · Syrischer Wildesel
Physik
Synonymgruppe
Extinktion · optische Dichte
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nicht immer sind die Anpassungsprozesse mit der Extinktion einer Verhaltensweise beendet.
Foppa, Klaus: Lernen, Gedächtnis, Verhalten, Köln u. a.: Kiepenheuer & Witsch 1965, S. 264
Die sinkenden Zuschauerzahlen dienen als Vorwand zur Extinktion eines kritischen, politischen und informativen Fernsehsenders.
Die Zeit, 27.02.1995, Nr. 09
Diese Extinktion ist keine Gewöhnung an den CS, sondern ein eigener Lernvorgang.
Menzel, Randolf: Neuronale Plastizität, Lernen und Gedächtnis. In: Dudel, Josef u. a. (Hgg.) Neurowissenschaft, Berlin: Springer 1996, S. 622
Zitationshilfe
„Extinktion“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Extinktion>, abgerufen am 22.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Exterritorialität
exterritorialisieren
exterritorial
exterozeptiv
Externum
Extinktionskoeffizient
extorquieren
extra
extra-
Extraabteil