Extra, das
GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungEx-tra · Ext-ra (computergeneriert)
Ableitung vonextra
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Zusätzliches, zusätzliche Sonderleistung, insbesondere Zubehör(teil), das über die übliche Ausstattung hinausgeht, bes. bei Autos
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

extra · Extra
extra Adv. ‘besonders, zusätzlich, eigens’, seltener Adj. ‘über das Übliche hinausgehend, von besonderer Güte, gesondert’. Der Gebrauch im Dt. erwächst aus der präpositionalen Verwendung von lat. extrā Adv. ‘außerhalb’, Präp. ‘außerhalb von, außer’ (dieses ursprünglich Lokativ Sing. Fem. vom Adjektiv lat. exterus, s. ↗extern; vielleicht entstanden aus exterā parte ‘im äußeren Teil’) in der Fügung lat. extrā ōrdinem ‘außerhalb der Ordnung’, die in dt. Kanzleitexten des 16. Jhs. vorkommt und hier vereinzelt bereits zu extra verkürzt ist. Weiterhin erscheint Ende des 16. Jhs. (im Anschluß an das aus der genannten Fügung hervorgegangene lat. extrāōrdinārius) ein Adjektiv nhd. extraordinari ‘außerordentlich, außergewöhnlich’ (um 1700 auch extraordinair unter Einfluß von gleichbed. frz. extraordinaire), dessen erster Teil als Adverb aufgefaßt wird (im 17. Jh. häufig Getrenntschreibung extra ordinari); das ermöglicht Konstruktionen wie extra geben, begehren, brauchen (Anfang 18. Jh.). Daneben finden sich seit Ende des 17. Jhs. Hybridbildungen mit extra-, z. B. extrafleißig, Extrakurier, Extrapost. Adjektivische Verwendung von extra (in der Regel flexionslos, nur als Substantivierung etwas, nichts Extraes sowie in moderner Alltagsrede flektiert) setzt Ende des 18. Jhs. ein. Extra n. ‘Besonderes, Zusätzliches’, zunächst vorwiegend ‘besondere Ausgaben’ (Mitte 16. Jh.), heute (nach engl. Vorbild) meist im Plur. Extras ‘nicht zur serienmäßigen Ausstattung gehörende Zubehörteile’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Extra... · Sonder... · Spezial... · Ultra... · besonderes ...
Synonymgruppe
Beigabe · ↗Bonus · ↗Dreingabe · ↗Nachschlag · ↗Naturalrabatt · ↗Zugabe  ●  ↗Bonbon  fig. · ↗Draufgabe  österr.
Assoziationen
Synonymgruppe
Asset · ↗Sonderausstattung · Zusatzposten
Synonymgruppe
Beifügung · ↗Ergänzung · ↗Hinzufügung · ↗Hinzunahme · ↗Zugabe · ↗Zusatz
Assoziationen
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Audiokommentar Aufpreis Automatik Glücksuhr Halbpension Klimaanlage Lebensmittelketten Lederausstattung Massagen Navigationssystem Praktiker Rabatte Schiebedach Sitzheizung Skipaß Sondermodellen Support Tempomat Verbrauchermärkte Zentralverriegelung aufpreispflichtigen diverse empfehlenswerte erdenklichen kostenpflichtiges luxuriöse nette pfiffige serienmäßige Übernachtungen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Extra‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Extras haben mit monatlich sieben Euro jedoch ihren Preis.
Die Welt, 19.12.2005
Und auch für Extras ist offenbar immer noch was drin.
Bild, 22.05.2004
Zwar schwächelt die Scheibe bei der Recherche, da muss man mit einigen Einschränkungen leben, und bietet auch keinerlei Extras.
C't, 2000, Nr. 4
Da habe ich gesagt, hier gibt es keine Extras für einen, auch wenn er schon mal Leistung gebracht hat.
Süddeutsche Zeitung, 05.06.1999
Wir sollten einer Lohnerhöhung von 11 Prozent - plus einigen Extras - zustimmen und taten es.
Brandt, Willy: Erinnerungen, Berlin: Ullstein 1997 [1989], S. 265
Zitationshilfe
„Extra“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Extra>, abgerufen am 26.06.2017.

Weitere Informationen …