Extremwert, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungEx-trem-wert · Ext-rem-wert
WortzerlegungextremWert
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
Beispiel:
die Tagestemperatur erreicht am frühen Nachmittag einen Extremwert
2.
Mathematik (relativ) größter oder kleinster Wert einer Funktion

Typische Verbindungen
computergeneriert

Streben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Extremwert‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber wir können auch solche Extremwerte nicht ausschließen, deshalb sind wir darauf vorbereitet.
Die Welt, 06.12.1999
Man fängt bei den Extremwerten an und bewegt sich aufeinander zu.
Der Tagesspiegel, 16.04.1999
Seine durchschnittliche Geschwindigkeit beträgt 35 Stundenkilometer, doch entscheidender sind die Extremwerte.
Die Zeit, 22.09.2008, Nr. 27
In dieser Version ist das Anstreben des Extremwertes einer Zieleigenschaft ausgeschlossen.
Hauschildt, Jürgen: Entscheidungsziele, Tübingen: Mohr 1977, S. 28
Komponenten lassen sich dann ortsspezifisch durch die zeitabhängigen positiven und negativen Extremwerte definieren.
Rösler, Frank: Hirnelektrische Korrelate Kognitiver Prozesse, Berlin: Springer 1982, S. 11
Zitationshilfe
„Extremwert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Extremwert>, abgerufen am 22.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Extremum
Extremthermometer
Extremsportart
Extremsport
Extremsituation
extrinsisch
extrors
Extroversion
extrovertiert
Extruder