Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Fähigkeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Fähigkeit · Nominativ Plural: Fähigkeiten
Aussprache 
Worttrennung Fä-hig-keit
Wortbildung  mit ›Fähigkeit‹ als Erstglied: Fähigkeitsausweis · Fähigkeitslücke  ·  mit ›Fähigkeit‹ als Letztglied: Abstraktionsfähigkeit · Lesefähigkeit
eWDG

Bedeutung

besondere Eigenschaft, die den Menschen befähigt, auf einem bestimmten Gebiet etwas zu leisten, Begabung
entsprechend der Bedeutung von fähig (2 a)
Beispiele:
erlernte, angeborene Fähigkeiten
die geistigen, schöpferischen, künstlerischen, technischen Fähigkeiten eines Menschen
er hat große, ungewöhnliche Fähigkeiten
seine Fähigkeiten entwickeln, einsetzen
in ihm schlummern, erwachen verschiedenartige Fähigkeiten
in jmdm. eine Fähigkeit wecken
Strunck besaß keinerlei erkennbare Vorzüge oder gar leuchtende Fähigkeiten [ JahnnHolzschiff178]
[die] so furchtbaren wachen Augenblicke, in denen er an sich, an seinen Fähigkeiten … zu zweifeln beginnt [ St. ZweigBalzac47]
die Fähigkeit zu etw. habenzu etw. imstande sein
Beispiele:
er hat die Fähigkeit zur Abstraktion
jmdm. die Fähigkeit zu einer Arbeit zutrauen, absprechen
er hat die Fähigkeit, die Zusammenhänge zu sehen
spöttischsie hatte die fatale Fähigkeit, alles zu verwirren
gehoben
Grammatik: mit Genitiv
Beispiel:
die Fähigkeit starken, unmittelbaren Erlebnisses [ FlakeLogbuch368]
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat B1.
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

fähig · befähigen · Fähigkeit
fähig Adj. ‘imstande zu etw., begabt, tüchtig’, im 15. Jh. von fahen, der älteren Form von fangen (s. d.), abgeleitet (vgl. auch gleichbed. spätmhd. gevæhic, 2. Hälfte 14. Jh.), daher ursprünglich ‘imstande sein zu fassen, aufzunehmen, empfänglich’, sowohl körperlich (von Gefäßen) als auch geistig; in der Rechtssprache so viel wie ‘berechtigt’ (vgl. erbfähig). Der Zusammenhang mit dem Verb wird auch in der alten Bedeutung ‘fangbar’ (von Tieren) deutlich (16. Jh.). Modern vorwiegend auf Lebewesen und speziell auf ihr geistiges Erfassungsvermögen bezogen, daher oft ‘begabt, tüchtig’. – befähigen Vb. ‘fähig machen, in die Lage versetzen’ (18. Jh.). Fähigkeit f. ‘Vermögen, Imstandesein’ (Anfang 17. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Fähigkeit · Horizont · Kenntnis · Kenntnisstand · Kompetenz · Können · Rüstzeug · Sachkenntnis · Sachkunde · Sachverstand · Wissen · Wissensstand  ●  Know-how  engl. · Ahnung  ugs. · Expertise  geh. · Kenne  ugs. · Techne  geh., griechisch
Oberbegriffe
  • psychologische Eigenschaft
Assoziationen
Antonyme
Synonymgruppe
Befähigung · Eignung · Einsatzbarkeit · Fähigkeit · Kompetenz · Qualifikation  ●  Skill  Anglizismus · Kompetenzprofil  fachspr.
Assoziationen
Synonymgruppe
Anlage · Begabung · Fähigkeit · Gabe · Talent
Oberbegriffe
  • psychologische Eigenschaft

Typische Verbindungen zu ›Fähigkeit‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fähigkeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Fähigkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als Kind war ich zutiefst überzeugt von der Fähigkeit, mich verständlich zu machen. [Schwanitz, Dietrich: Bildung, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 260]
Beim anderen geht es um die Fähigkeit, ein Unternehmen zu lenken. [Kellner, Hedwig: Das geheime Wissen der Personalchefs, Frankfurt a. M.: Eichborn 1998, S. 77]
Diese Fähigkeiten sind praktisch nur gemeinsam mit Einstellungen, ihre gesellschaftlich nützliche Anwendung betreffend, entwickelbar. [Hacker, Winfried: Handlung. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.) Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 6424]
Zugleich hört notwendig dann die Fähigkeit zum Erfinden neuer Spiele auf. [Gehlen, Arnold: Urmensch und Spätkultur, Bonn: Athenäum 1956, S. 36]
Sowohl der Zweck erfordert die Erfüllung als auch die sonst langsam aussterbende handwerkliche Fähigkeit. [o. A.: Reichsparteitag der NSDAP: Kulturtagung im Nürnberger Opernhaus, 11.09.1935]
Zitationshilfe
„Fähigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/F%C3%A4higkeit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fähe
Fädchen
Fächerung
Fächerstadt
Fächerpalme
Fähigkeitsausweis
Fähigkeitslücke
Fähnchen
Fähnlein
Fähnleinführer