Fährtenhund, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungFähr-ten-hund (computergeneriert)
WortzerlegungFährteHund1
eWDG, 1967

Bedeutung

Hund, der darauf abgerichtet ist, eine Fährte, Spur zu verfolgen, Spürhund
Beispiele:
ein scharfer, guter Fährtenhund
der Fährtenhund verfolgt, findet die Spur, spürt die Fährte auf
die Polizei setzte Fährtenhunde ein

Typische Verbindungen
computergeneriert

Hubschrauber absuchen aufspüren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fährtenhund‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine Fahndung mit der Unterstützung eines Fährtenhundes brachte jedoch keinen Erfolg.
Bild, 27.05.2005
Als sie den Wagen durchsuchen, setzen sie einen Fährtenhund ein.
Süddeutsche Zeitung, 21.06.2003
Rund 300 Beamte waren in der Nacht im Einsatz, unterstützt von Fährtenhunden und einem Hubschrauber.
Die Zeit, 06.03.2011 (online)
Um dies auszuschließen, wurde die Umgebung mit einem Fährtenhund abgesucht.
Der Tagesspiegel, 11.10.2004
Ein paar Minuten später sind Hundeführer und Fährtenhund am Tatort.
Neues Leben, 1981, Nr. 9
Zitationshilfe
„Fährtenhund“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fährtenhund>, abgerufen am 24.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fahrtenbuch
Fährtenbruch
fahrtechnisch
Fahrtechnik
Fährte
Fahrtenmesser
fährtenrein
Fahrtenschreiber
Fahrtenschwimmer
Fahrtenschwimmerabzeichen