Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Fällungsmittel, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Worttrennung Fäl-lungs-mit-tel
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Chemie gasförmiger, flüssiger oder fester Stoff, der die Bildung unlöslicher Niederschläge in Lösungen bewirkt

Verwendungsbeispiele für ›Fällungsmittel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In Kläranlagen wird Kalk schon lange als Fällungsmittel für Phosphat verwendet. [Süddeutsche Zeitung, 12.09.1996]
Nur in wenigen Ausnahmen wurde dieser Wert um mehr als ein Zehntel des Richtwerts durch die Zugabe der Fällungsmitteln überschritten. [Süddeutsche Zeitung, 23.04.1998]
Zitationshilfe
„Fällungsmittel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/F%C3%A4llungsmittel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fällung
Fällmittel
Fälligstellung
Fälligkeitszeitpunkt
Fälligkeitstermin
Fälscher
Fälschung
Fältchen
Fältelung
Fänger