Fältelung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Fäl-te-lung
Wortzerlegung fälteln-ung

Verwendungsbeispiele für ›Fältelung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein süßes Lächeln liegt auf dem Gesicht mit eleganter Fältelung, darunter strahlend die grün-weiß gestreifte Schürze.
Die Zeit, 07.03.2011, Nr. 10
Das Urgestein zeigt meist eine sehr komplizierte Fältelung, während Sedimente mehr zu großen Falten neigen, bei kleinen aber gern zersplittern.
Wegener, Alfred: Die Entstehung der Kontinente und Ozeane, Braunschweig: Vieweg 1915, S. 30
Der prachtvolle Sarkophag einer Tanit-Priesterin etwa vereint so verschiedenartige Elemente wie eine ägyptische Geierhaube und ein phönizisches Flügelgewand mit hellenistischer Fältelung.
Der Tagesspiegel, 08.01.2005
Zitationshilfe
„Fältelung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/F%C3%A4ltelung>, abgerufen am 26.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fälteln
Falte
Fältchen
Faltboot
Faltblatt
falten
Faltenbalg
Faltenbausch
Faltenbildung
Faltenfächer