Fäulnisprozess, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungFäul-nis-pro-zess
WortzerlegungFäulnisProzess
Ungültige SchreibungFäulnisprozeß
Rechtschreibregeln§ 2
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
den Fäulnisprozess eindämmen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kühle Temperaturen sind durchaus erwünscht, weil sie die Fäulnisprozesse verlangsamen können.
Der Tagesspiegel, 05.10.1999
Bei sechs von neun Fleischproben hatte der Fäulnisprozeß bereits begonnen.
Bild, 26.01.2006
Er argumentiert, daß bloß der fortgeschrittene Fäulnisprozeß der anderen Exhumierten einen Nachweis unmöglich gemacht habe.
Die Zeit, 15.03.1991, Nr. 12
Die Fließgeschwindigkeit sinkt, es gibt mehr Ablagerungen, der Fäulnisprozess setzt schon in der Kanalisation zusätzliche übel riechende Gase frei.
Die Welt, 27.11.2003
Mit Hilfe von Bakterien werden die Faserbündel in einer Art Fäulnisprozeß aus den Stengeln herausgelöst.
o. A. [H. L.]: Flachs. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1986]
Zitationshilfe
„Fäulnisprozess“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fäulnisprozess>, abgerufen am 26.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fäulnisherd
fäulnishemmend
Fäulniserscheinung
Fäulniserreger
Fäulnisdunst
Faulpelz
Faulschlamm
Faulschnee
Faulstelle
Faultier