Föhre, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Föhre · Nominativ Plural: Föhren
Aussprache
WorttrennungFöh-re (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Föhre‹ als Erstglied: ↗Föhrenwald  ·  mit ›Föhre‹ als Grundform: ↗föhren
eWDG, 1967

Bedeutung

landschaftlich Kiefer
Beispiele:
eine hochstämmige, mächtige Föhre
die Kronen der riesigen Föhren biegen sich im Wind
Sie schritten unter harzigen Föhren hin [A. ZweigEinsetzung407]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Föhre f. Die Bezeichnungen für die gemeine Kiefer ahd. for(a)ha (9. Jh.), mhd. vorhe, asächs. furia, mnd. vūre, aengl. furh-, anord. fura, fūra, schwed. fura (germ. *furhō) sind bei vorauszusetzender Bedeutungsverschiebung verwandt mit ablautendem lat. quercus ‘Eiche, Eichel, aus Eichenholz Gefertigtes’ (aus ie. *perku̯us ‘Eiche’). Dazu gehört auch der von Caesar benutzte kelt. Name für das deutsche Mittelgebirge (Erzgebirge) Hercynia (silva), in dem Bedeutungswandel von ‘Eichenwald’ zu ‘Gebirge’ eingetreten ist. Verwandtschaft mit aind. parkaṭī ‘Feigenbaum’ ist dagegen unwahrscheinlich (Mayrhofer 2, 222). Die alte Bedeutung ‘Eiche’ hält sich im verdeutlichenden Kompositum ahd. fereheih (10. Jh.), dessen erstes Glied die gleiche Ablautstufe aufweist wie die zitierten außergerm. Formen, und lebt noch im 19. Jh. weiter in schweiz. Ferch ‘Eichenholz’. Als verdunkeltes Grundwort ist Föhre wohl auch in ↗Kiefer f. (s. d.) enthalten.

Thesaurus

Synonymgruppe
Kiefer  ●  ↗Dähle  ugs., schweiz. · ↗Forche (alemann.)  ugs. · ↗Forle  ugs., regional · Föhre  ugs., österr. · Pinus  fachspr., botanisch
Unterbegriffe
  • Arbe · ↗Arve · ↗Zirbe · ↗Zirbel  ●  ↗Zirbelkiefer  Hauptform · Pinus cembra  fachspr., botanisch
  • Bergföhre  ●  ↗Bergkiefer  Hauptform · Pinus mugo  fachspr., botanisch
  • Grannenkiefer  ●  Langlebige Kiefer  fachspr., botanisch · Pinus longaeva  fachspr., botanisch
  • Hakenkiefer · Spirke  ●  Aufrechte Bergkiefer  fachspr. · Pinus mugo subsp. uncinata  fachspr., botanisch
  • Tränenkiefer  ●  Pinus wallichiana  fachspr., botanisch · Tränen-Kiefer  fachspr., botanisch
  • Weihrauchkiefer  ●  Amerikanische Terpentin-Kiefer  fachspr., botanisch · Pinus taeda  fachspr., botanisch · Weihrauch-Kiefer  fachspr., botanisch
  • Waldkiefer  ●  Gemeine Kiefer  fachspr., botanisch · ↗Kiefer  ugs. · Pinus sylvestris  fachspr., botanisch · Wald-Kiefer  fachspr., botanisch · normale Kiefer  ugs.
  • Strobe · Weymouth(s)kiefer  ●  Pinus strobus  fachspr., botanisch · Weymouth-Kiefer  fachspr., botanisch
  • Schwarzkiefer  ●  Pinus nigra  fachspr., botanisch
  • Schirmföhre  ●  Parapluie-Baum  ugs., wienerisch · Pinus nigra ssp. nigra (var. austriaca)  fachspr., botanisch · Österreichische Schwarzkiefer  fachspr., botanisch
  • Balkankiefer · Mazedonien-Kiefer · Mazedonische Kiefer · Rumelische Kiefer  ●  Pinus peuce  fachspr., botanisch

Typische Verbindungen
computergeneriert

Birke Eiche Fichte Kiefer Lärche Tanne

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Föhre‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Fast senkrecht fällt der von alten Föhren bewachsene Hang in die Tiefe.
Die Zeit, 05.11.2012, Nr. 43
Doch die Norwegische Föhre aus New Jersey ist immerhin 25 Meter hoch und acht Tonnen schwer.
Süddeutsche Zeitung, 27.12.2001
Auf einer verkrüppelten Föhre am Rand des Planes hockt reglos ein fetter Rabe.
Preußler, Otfried: Krabat, Stuttgart: Thienemann o.J. [1995] [1971], S. 22
Das große Rauschen, das die alten Föhren des Berges erfüllt, scheint sein Rauschen zu sein und der Wind, der breite mächtige Wind, bringt seinen Duft.
Rilke, Rainer Maria: Worpswede. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 1998 [1902], S. 9784
Er machte einen kleinen Umweg, zwischen den hohen Föhren her.
Ewers, Hanns Heinz: Alraune, München: Herbig 1973 [1911], S. 205
Zitationshilfe
„Föhre“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Föhre>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Föhnwolke
Föhnwind
Föhnwetter
Föhnwelle
Föhnmauer
föhren
Föhrenwald
fokal
Fokaldistanz
Fokalinfektion