Förderanlage, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungFör-der-an-la-ge
Wortzerlegungfördern2Anlage
eWDG, 1967

Bedeutung

Technik Anlage zur Beförderung von Gütern
Beispiele:
die Förderanlage der Kohlengrube
bei der Post gelangen die Briefe über Förderanlagen weiter zu den Briefstempelmaschinen

Typische Verbindungen zu ›Förderanlage‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ersatzteil Hersteller Pipeline Raffinerie Schade Werkzeugmaschine investieren irakisch marod marode transportieren veralten veraltet Ölfeld

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Förderanlage‹.

Verwendungsbeispiele für ›Förderanlage‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zwar besitzt der Irak die zweitgrößten Vorkommen der Welt, aber die Förderanlagen sind verrottet, an einen profitablen Betrieb ist nicht zu denken.
Süddeutsche Zeitung, 20.03.2004
Die Finanzierung der aufwendigen Exploration und der noch weit kostspieligeren Förderanlagen erweist sich als schwierig.
Die Zeit, 29.11.1974, Nr. 49
Auch in den vorangegangenen Jahren war die Förderung, hauptsächlich wegen der Vernachlässigung der Förderanlagen, kontinuierlich geschrumpft.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1992]
Seitdem wurden weltweit fünfzehn weitere große Tankerunglücke registriert, hinzu kommen unzählige Lecks aus Pipelines und Förderanlagen.
Der Tagesspiegel, 03.04.2001
Erdölvorkommen in Milliardengröße sind eben etwas anderes als funktionierende Förderanlagen mit entsprechender Infrastruktur und Verarbeitungsindustrie.
o. A.: o. T. [Chinesische Diplomatie der ...] In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1982]
Zitationshilfe
„Förderanlage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/F%C3%B6rderanlage>, abgerufen am 17.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Förderabgabe
Förde
Forcierung
forciert
forcieren
Förderantrag
Förderbahn
Förderband
Förderbank
Förderbedarf