Fördermenge, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Fördermenge · Nominativ Plural: Fördermengen
Worttrennung För-der-men-ge
Wortzerlegung fördern2Menge
Wahrig und DWDS

Bedeutung

Menge an geförderten² (1) Bodenschätzen
besonders Erdöl
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: die derzeitige, tägliche, jährliche Fördermenge
als Akkusativobjekt: die Fördermenge erhöhen, senken, drosseln
Beispiele:
Die immer höhere Fördermenge in den USA senkt den Ölpreis an den Weltmärkten […]. [Der Spiegel, 15.05.2017 (online)]
Die Fördermenge an Steinkohle ging ständig zurück; […]. [Die Welt, 09.01.2010]
Die mögliche Ausweitung der Fördermengen würde […] über die bereits beschlossene Ausweitung um täglich 500.000 Barrel ab 1. August hinausgehen. [Der Tagesspiegel, 11.07.2004]
In Wien entscheiden die Ölminister der Opec (= Organization of the Petroleum Exporting Countries, Organisation der Erdöl exportierenden Länder) über Preise und Fördermengen[…]. [Süddeutsche Zeitung, 10.03.2003]
Die arbeitstägliche Kohlenförderung des Ruhrgebiets steigt auf 425.417 t, dies ist die höchste Fördermenge seit Mai des Jahres. [Overresch, Manfred / Saal, Friedrich Wilhelm (Hg.): Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918–1949. Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 3119]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Fördermenge‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fördermenge‹.

Zitationshilfe
„Fördermenge“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/F%C3%B6rdermenge>, abgerufen am 04.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fördermaßnahme
Fördermaschine
Fördermann
förderlich
Förderleute
Fördermittel
Fördermöglichkeit
fördern
fördernd
Förderpolitik