Förderpolitik, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Förderpolitik · Nominativ Plural: Förderpolitiken
WorttrennungFör-der-po-li-tik
Wortzerlegungfördern1Politik

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausrichtung Bund Bundesregierung Freistaat Konzentration Kurswechsel Landesregierung Neuausrichtung Neujustierung Neuordnung Opec Schwerpunkt Spekulation Umdenken abstimmen aktiv ausrichten beraten bisherig gezielt großzügig künftig regional restriktiv sinnvoll staatlich umstellen verfehlt Änderung überdenken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Förderpolitik‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch die restriktive Förderpolitik der Opec treibe die Preise, so Analysten.
Süddeutsche Zeitung, 07.01.2004
Dass andere westdeutsche Regionen schon heute ebenso von strukturellen Mängeln betroffen sind, liege auch in der Förderpolitik der letzten Jahre.
Die Welt, 06.05.2003
Über die generelle Förderpolitik in den neuen Ländern nach 1998 werde das Kabinett voraussichtlich noch im Mai entscheiden.
Der Tagesspiegel, 08.05.1997
Auch das lässt sich durch die Förderpolitik der Regierung und die historisch niedrigen Zinsen erklären.
Die Zeit, 24.08.2009, Nr. 34
Im internationalen Vergleich schnitt die deutsche Förderpolitik für Informationstechnologien bislang nicht sehr erfolgreich ab.
C't, 1999, Nr. 8
Zitationshilfe
„Förderpolitik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Förderpolitik>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fördernd
fördern
Fördermöglichkeit
Fördermittel
Fördermenge
Förderpreis
Förderprogramm
Förderprojekt
Förderquote
Förderrichtlinie