Führereigenschaft, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungFüh-rer-ei-gen-schaft
eWDG, 1967

Bedeutung

nazistisch Eigenschaft, die jmdn. befähigt, andere zu leiten
Beispiel:
Er hatte den Rang eines Oberbannführers der Hitler-Jugend ... Seine Führereigenschaften waren unbestritten [BöllAdam125]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jahrzehntelang hat man Führung persönlichkeitspsychologisch zu erklären versucht, jedoch blieb die Suche nach allgemeinen Führereigenschaften wenig erfolgreich.
Lück, Helmut E.: Gruppen. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.) Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 6363
Zum Unteroffizier habe es jedoch nicht gereicht, weil niemand die entsprechenden Führereigenschaften an ihm entdecken konnte.
Die Zeit, 08.02.1965, Nr. 06
Er hatte über alle Attribute zu verfügen, die gemeinhin unter "Führereigenschaften" zusammengefaßt werden.
Die Welt, 30.10.2004
W. J. H. King studierte während einer Forschungsreise in der Lybischen Wüste die weitberühmten Führereigenschaften der Beduinen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1933]
Zitationshilfe
„Führereigenschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Führereigenschaft>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Führerbunker
Führerbild
Führerbefehl
Führerausweis
Führer
Führerhauptquartier
Führerhaus
Führerin
Führerkabine
Führerkult