Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Führerschein, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Führerschein(e)s · Nominativ Plural: Führerscheine
Aussprache  [ˈfyːʀɐˌʃaɪ̯n]
Worttrennung Füh-rer-schein
Wortzerlegung Führer Schein2
Wortbildung  mit ›Führerschein‹ als Erstglied: Führerscheinentziehung · Führerscheinentzug · Führerscheininhaber · führerscheinfrei
eWDG

Bedeutung

Ausweis, der zum Lenken von Kraftfahrzeugen, Flugzeugen berechtigt, Fahrerlaubnis
Beispiele:
die Prüfung für den Führerschein ablegen
umgangssprachlichden Führerschein machen
jmdm. den Führerschein entziehen
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat A2.

Thesaurus

Automobil
Synonymgruppe
Führerschein  ●  Führerausweis  schweiz. · Fahrausweis  ugs., schweiz. · Fleppe  ugs. · Lappen  ugs. · Pappe  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Führerschein‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Führerschein‹.

Verwendungsbeispiele für ›Führerschein‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber bei 140 km/h regelt der Motor ab, wohl zum Schutz des Führerscheins. [Die Zeit, 20.07.2012, Nr. 30]
Wenn der Arzt die Tauglichkeit abspricht, wäre der Führerschein weg. [Die Zeit, 12.04.2012 (online)]
Am nächsten Tag halten wir unsere chinesischen Führerscheine in Händen. [Die Zeit, 09.01.2012, Nr. 02]
Wenn das nicht der Fall war, dürfen sie den Gebrauch des ausländischen Führerscheins untersagen. [Die Zeit, 24.02.2011 (online)]
Ihm droht der Verlust des Führerscheins für ein halbes Jahr. [Die Zeit, 06.12.2010 (online)]
Zitationshilfe
„Führerschein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/F%C3%BChrerschein>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Führerschaft
Führerrolle
Führerrede
Führerprinzip
Führerpersönlichkeit
Führerscheinentziehung
Führerscheinentzug
Führerscheininhaber
Führerscheinprüfung
Führerschicht