Führerscheinentzug, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Führerscheinentzug(e)s · Nominativ Plural: Führerscheinentzüge
Worttrennung Füh-rer-schein-ent-zug
Wortzerlegung  Führerschein Entzug

Typische Verbindungen zu ›Führerscheinentzug‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Führerscheinentzug‹.

Verwendungsbeispiele für ›Führerscheinentzug‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch beim Führerscheinentzug gibt es in den Ländern kein einheitliches Vorgehen.
Süddeutsche Zeitung, 06.06.2002
Auch konzeptionell konnte er bisher nicht glänzen oder er griff daneben wie mit den Überlegungen zum Führerscheinentzug für Senioren.
Der Tagesspiegel, 15.08.1999
Erst wenn Frauen Männer vergewaltigen, dürfen Männer auf neun Monate Führerscheinentzug hoffen.
Die Zeit, 25.05.1984, Nr. 22
Es droht Führerscheinentzug, auch wenn man nicht geraucht hat, nüchtern am Steuer sitzt.
Bild, 05.04.2001
Das Landgericht Verden verurteilte Vajen, auch wegen Trunkenheit am Steuer und Widerstands gegen Polizeibeamte, zu einer Gesamtstrafe von 18000 Mark und Führerscheinentzug für neun Monate.
Der Spiegel, 28.08.1989
Zitationshilfe
„Führerscheinentzug“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/F%C3%BChrerscheinentzug>, abgerufen am 27.11.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Führerscheinentziehung
Führerschein
Führerschaft
Führerrolle
Führerrede
führerscheinfrei
Führerscheininhaber
Führerscheinprüfung
Führerschicht
Führerschnur