Führertum, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Führertums · wird nur im Singular verwendet
WorttrennungFüh-rer-tum (computergeneriert)
WortzerlegungFührer-tum

Typische Verbindungen
computergeneriert

charismatisch echt soldatisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Führertum‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber man traut ihr unter der Macht eines echten Führertums große Kräfte zu; man glaubt, mit einem solchen Volk endlich Taten vollbringen zu können.
Die Zeit, 21.01.1957, Nr. 03
Aber es ist bisher nicht der Weg zu echtem Führertum oder verantwortlichem Betrieb der Politik gewesen.
Weber, Max: Politik als Beruf. In: Weber, Marianne (Hg.) Gesammelte Politische Schriften, München: Drei Masken Verl. 1921 [1919], S. 417
Dieses Tun »setzt freilich eine Art von pioniermäßiger Ausbildung der Krieger durch ein berufsmäßig geschultes Führertum voraus.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1940, S. 212
Ihre kriegerischen Raubzüge sind die Ursache einer außerordentlichen Steigerung aller menschlichen Fähigkeiten und machen sie für das Führertum besonders geeignet.
Petersen, Jes: Erde und Mensch, Berlin: Columbus-Verl. [1935] [1925], S. 106
Zitationshilfe
„Führertum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Führertum>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Führerstand
Führerstaat
Führersitz
Führerschnur
Führerschicht
Fuhrgeschäft
Fuhrgewerbe
Fuhrhalter
Führhand
Fuhrherr