Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Führungsnachwuchs, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Führungsnachwuchses · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Füh-rungs-nach-wuchs
Wortzerlegung Führung Nachwuchs

Typische Verbindungen zu ›Führungsnachwuchs‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Führungsnachwuchs‹.

Verwendungsbeispiele für ›Führungsnachwuchs‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihr Ziel ist es, in Zusammenarbeit mit Unternehmen einen multikulturellen Führungsnachwuchs auszubilden. [Die Zeit, 16.12.1998, Nr. 52]
Doch sind sie ein Führungsnachwuchs, mit dem Bonn sich im internationalen Vergleich sehen lassen kann. [Die Zeit, 16.12.1983, Nr. 51]
Ursprünglich war sie allein dafür bestimmt, den knappen Führungsnachwuchs zu verstärken. [Die Zeit, 26.05.1972, Nr. 21]
Manager aus der Alten Welt suchen sich hier ihren Führungsnachwuchs. [Süddeutsche Zeitung, 05.02.2000]
Immer mehr Unternehmen gehen dazu über, sich ihren Führungsnachwuchs selbst zu suchen. [Süddeutsche Zeitung, 05.08.1995]
Zitationshilfe
„Führungsnachwuchs“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/F%C3%BChrungsnachwuchs>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Führungsmodell
Führungsmitglied
Führungsmannschaft
Führungsmacht
Führungskrise
Führungsoffizier
Führungsorgan
Führungsperson
Führungspersonal
Führungspersönlichkeit