Fünklein

GrammatikSubstantiv
WorttrennungFünk-lein (computergeneriert)
WortzerlegungFunken-lein

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch der Mensch hat in seinem Seelengrund ein Tröpflein, ein Fünklein der göttlichen Vernunft.
Florin, Wilhelm: Rosenbergs Mythus und evangelischer Glaube, Gütersloh: Bertelsmann 1934, S. 15
Wer in Hamburg auch nur ein Fünklein politischen Anstand hat, muss Metzmachers Konzert am 3. Oktober boykottieren.
Die Welt, 08.09.2001
PARACELSUS betrachtet den Geist als den innersten Teil der Seele, als göttliches Bildnis oder »Fünklein« (Phil. sag. p. 433 f.).
Eisler, Rudolf: Wörterbuch der philosophischen Begriffe - G. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1904], S. 9937
Zitationshilfe
„Fünklein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fünklein>, abgerufen am 15.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Funkkorrespondent
Funkkontakt
Funkkolleg
Funkkanal
funkisch
Funklinie
Funkloch
Funklotterie
Funkmast
Funkmechaniker