Fürsorglichkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungFür-sorg-lich-keit
Wortzerlegungfürsorglich-keit
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

fürsorgliches Wesen, Verhalten, fürsorgliche Art

Thesaurus

Synonymgruppe
Aufsicht · ↗Fürsorge · Fürsorglichkeit · ↗Geborgenheit · Geborgensein · ↗Gewahrsam · ↗Obhut · ↗Schutz · ↗Sorge · ↗Verantwortung · ↗Verfügungsgewalt  ●  Schutz und Schirm (formelhaft)  geh., veraltet
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

mütterlich solch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fürsorglichkeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als die Militärs merkten, dass sie ihn nicht einschüchtern konnten, versuchten sie es mit Fürsorglichkeit.
Die Zeit, 18.03.2013, Nr. 11
Die sind von einer Fürsorglichkeit, wie sie sich der Gast nur wünschen kann.
Süddeutsche Zeitung, 05.06.2000
Mit der größten Fürsorglichkeit war alles für diesen Fall geordnet.
Suttner, Bertha von: Autobiographie. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1909], S. 8971
Sein Vater Alex und seine Mutter Rebecca nerven ihn nur mit ihren Fragen und ihrer Fürsorglichkeit.
Die Welt, 02.10.2003
Diese Fürsorglichkeit, die auf einer diffusen Leidensprognose basiert, entpuppt sich schnell als Mitleid der Gesellschaft mit sich selbst.
konkret, 1997
Zitationshilfe
„Fürsorglichkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fürsorglichkeit>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fürsorglich
Fürsorgezögling
Fürsorgewesen
Fürsorgeverband
Fürsorgeunterstützung
Fürsprache
Fürsprech
fürsprechen
Fürsprecher
Fürsprecherin