Fürstin, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungFürs-tin (computergeneriert)
WortzerlegungFürst-in
Wortbildung mit ›Fürstin‹ als Erstglied: ↗Fürstinmutter

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bildnis Durchlaucht Finsternis Fürst Gesellschafterin Gloria Grab Graf Gräfin Königin Porträt Prinz Prinzessin Salon Schirmherrin Tante Taxi edel erwidern fremd geboren monegassisch nicken regierend schrill ukrainisch verehrt verstorben verwitwet überreichen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fürstin‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Fürstin war sofort tot, ihre jüngste Tochter überlebte knapp.
Die Welt, 12.11.1999
Auch von seiner Fürstin könne er sich das nicht sagen lassen.
Huch, Ricarda: Der Dreißigjährige Krieg, Wiesbaden: Insel-Verl. 1958 [1914], S. 6103
Die Fürstin blieb im Bade, aber untätig war sie nicht.
Ewers, Hanns Heinz: Alraune, München: Herbig 1973 [1911], S. 276
Die Fürstin hat sich sehr gefreut über Ihren letzten teilnehmenden Brief, sie dankt herzlich dafür.
Suttner, Bertha von: Autobiographie. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1909], S. 7997
Die Fürstin erinnerte daran, dass es überall auf der Welt Kinder gibt, denen die Freiheit genommen wird, sich körperlich oder geistig zu entwickeln.
Bild, 21.03.2002
Zitationshilfe
„Fürstin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fürstin>, abgerufen am 16.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fürstentum
Fürstenthron
Fürstentag
Fürstenstand
Fürstenstaat
Fürstinmutter
fürstlich
Fürstlichkeit
Furt
fürtrefflich