FDGB

GrammatikEigenname, Abkürzung
DWDS-Minimalartikel, 2010

Bedeutung

historisch Freier Deutscher Gewerkschaftsbund

Thesaurus

Geschichte
Synonymgruppe
FDGB  Abkürzung · Freier Deutscher Gewerkschaftsbund  DDR
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bundesvorstand DDR-Gewerkschaftsbund Ferienheim Gewerkschaftsbund

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›FDGB‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von dieser Versammlung läßt er sich seinen Auftrag zum Aufbau des FDGB bestätigen.
o. A.: 1945. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 4500
Es seien unter seiner Führung Entscheidungen getroffen worden, die zu der heutigen kritischen Lage des FDGB geführt hätten.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1989]
Die Verwaltungen der S. des FDGB unterstehen auf den verschiedenen Ebenen jeweils der Leitung eines Direktors.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - S. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 20829
Für mich ist der FDGB ein Teil der deutschen Gewerkschaftsbewegung.
Die Zeit, 05.12.1957, Nr. 49
Die organisatorische Vorbereitung der A. lag in den Händen des Bundesvorstandes des FDGB.
Herbst, Andreas u. a.: Lexikon der Organisationen und Institutionen - A. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 7463
Zitationshilfe
„FDGB“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/FDGB>, abgerufen am 18.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
FD-Zug
FD
FCKW-frei
FCKW
FBI-Agent
FDGB-Urlauber
FDJ
FDJ-Gruppe
FDJ-Wandzeitung
FDJler