Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Fabelgestalt, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Fabelgestalt · Nominativ Plural: Fabelgestalten
Worttrennung Fa-bel-ge-stalt
Wortzerlegung Fabel Gestalt
eWDG

Bedeutung

Synonym zu Fabelwesen

Verwendungsbeispiele für ›Fabelgestalt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nicht ungeschickt in politischen Dingen, nutzte er die tierische Fabelgestalt seiner Verse, um jedweden Zensor zu übertölpeln, der neben krasser Exempel viele Tiere finden sollte. [Süddeutsche Zeitung, 26.04.2003]
Ein Gott sollte genügen, dieser eine Gott, Aton, die Sonne, wurde fortan nur noch abstrakt dargestellt, nicht wie die Konkurrenten in Fabelgestalt. [Der Tagesspiegel, 14.11.2004]
Vom Antichrist ist die Rede, vom Werwolf oder von der Fabelgestalt des kopflosen Maulesels. [Die Zeit, 13.10.1997, Nr. 41]
Überall stehen Fabelgestalten in wallenden Gewändern zusammen und diskutieren über das gewaltige Finale des Dreiteilers. [Die Welt, 18.12.2003]
Zitationshilfe
„Fabelgestalt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fabelgestalt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fabelgeschöpf
Fabelei
Fabeldichter
Fabelbuch
Fabel
Fabelland
Fabelname
Fabelpreis
Fabelreich
Fabeltier