Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Fabulant, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Fa-bu-lant
Wortzerlegung fabulieren -ant1
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

bildungssprachlich
a)
jmd., der fantastische Geschichten erfindet
b)
abwertend Schwätzer; Schwindler

Thesaurus

Synonymgruppe
(jemand) hört sich gerne reden · (jemand) redet viel, wenn der Tag lang ist · Dampfplauderer · Phrasendrescher · Plapperer · Plauderer · Quasseltante · Quatschkopf · Salbader · Schwaller · Schwallkopf · Wortemacher  ●  Powertalker  engl. · Schwadroneur  französierend · Schwafler  Hauptform · Schwätzer  Hauptform · Dauerquassler  ugs. · Fabulant  geh., lat. · Kaffeetante  ugs. · Laberbacke  ugs. · Laberkopf  ugs. · Laberkopp  ugs. · Labertasche  ugs. · Plappermaul  ugs. · Plaudertasche  ugs. · Quasselstrippe  ugs. · Quatschkopp  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Fabulant‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Immerhin wachen vier riesenhafte Augen über jedes Wort des kleinen Fabulanten, der unverblümt die Heilige Schrift rezitiert, nicht ohne sie jedoch zuvor redigiert zu haben. [Die Welt, 15.06.1999]
Zitationshilfe
„Fabulant“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fabulant>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fabrikzucker
Fabrikwesen
Fabrikware
Fabrikverkauf
Fabriktrawler
Fabulierer
Fabulierkunst
Fabulierlust
Fabuliertalent
Faburden