Fachkunde, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungFach-kun-de (computergeneriert)
WortzerlegungFach2-kunde
Wortbildung mit ›Fachkunde‹ als Erstglied: ↗fachkundlich
eWDG, 1967

Bedeutung

Berufskunde für ein spezielles Arbeitsgebiet
Beispiele:
dieser Lehrer gibt Fachkunde
Fachkunde für Maurer, Funkmechaniker

Thesaurus

Synonymgruppe
Expertenwissen · ↗Expertise · ↗Fachkenntnis · ↗Fachkompetenz · Fachkunde · ↗Fachwissen · ↗Kernkompetenz · ↗Sachkompetenz · ↗Sachkunde · ↗Spezialwissen
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Leistungsfähigkeit Zuverlässigkeit erforderlich nachweisen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fachkunde‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dem Makler und seinen Kunden soll auf diese Weise nicht nur Fachkunde garantiert werden.
Die Zeit, 06.03.1970, Nr. 10
Er ist bei Anwendung seiner Fachkunde auf dem Gebiet des Datenschutzes weisungsfrei.
o. A.: Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Andererseits ist das Ergebnis auch ein Zeichen für die Fachkunde des Berliner Publikums.
Der Tagesspiegel, 21.01.2003
Die Fachkunde Recht behandelt unter anderem persönliches Recht und Datenschutz sowie Notwehr.
Die Welt, 30.10.2004
Was Branchensprecher in Köln besonders überraschte, ist, daß sich zwei Drittel aller Käufer Fachkunde zutrauen und behaupten, über Möbelqualitäten entscheiden zu können.
Süddeutsche Zeitung, 16.01.1997
Zitationshilfe
„Fachkunde“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fachkunde>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fachkritisch
Fachkritik
Fachkreis
Fachkräftemangel
Fachkraft
fachkundig
fachkundlich
Fachlehrer
Fachlehrgang
Fachleute