Fachleute

GrammatikSubstantiv · wird nur im Plural verwendet
WorttrennungFach-leu-te
WortzerlegungFach2-leute
Wortbildung mit ›Fachleute‹ als Letztglied: ↗Bankfachleute · ↗Computerfachleute · ↗Finanzfachleute · ↗Werbefachleute · ↗Wirtschaftsfachleute
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
entsprechend der Bedeutung von FachmannQuelle: DWDS, 2016
2.
Gesamtheit der Fachfrauen und Fachmänner

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ansicht Einschätzung Laie Meinung Schätzung anerkannt ausgebildet ausgewiesen ausländisch befragt befürchten beraten bezweifeln davongehen diskutieren einig entsenden erfahren erwarten extern hochqualifiziert kompetent namhaft qualifiziert rechnen schätzen unabhängig vermuten voraussagen warnen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fachleute‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Allerorten spekulieren Fachleute über Wege, die neue Abgabe zu umgehen.
Die Zeit, 29.09.2008, Nr. 40
Demnach, sagen die Fachleute, hätte alles viel schlimmer ausgehen können.
Der Tagesspiegel, 26.11.2004
Mit der Herstellung der aufwendigen Spots waren rund 40 Fachleute zwei Monate beschäftigt.
Hars, Wolfgang: Nichts ist unmöglich! Lexikon der Werbesprüche, München: Piper 2001 [1999], S. 298
Erstens kommen Fachleute in grundlegenden Fragen oft zu voneinander abweichenden Ergebnissen.
Feyerabend, Paul: Wider den Methodenzwang, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1976, S. 0
Die Männer unterhielten sich wie leidenschaftliche Fachleute über militärische Dinge.
Werfel, Franz: Die Vierzig Tage des Musa Dagh I, Stockholm: Bermann - Fischer 1947 [1933], S. 171
Zitationshilfe
„Fachleute“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fachleute>, abgerufen am 20.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fachlehrgang
Fachlehrer
fachkundlich
fachkundig
Fachkunde
Fachlexikon
fachlich
Fachlichkeit
Fachliteratur
Fachmagazin