Fachstelle, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Fachstelle · Nominativ Plural: Fachstellen
WorttrennungFach-stel-le (computergeneriert)
WortzerlegungFach2Stelle

Typische Verbindungen
computergeneriert

Frauenarbeit Obdachlosigkeit Suchtprävention Vermeidung Wohnungnsnotfall einrichten evangelisch schweizerisch zentral zuständig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fachstelle‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Rund 1000 Frauen nutzen die Angebote der Fachstelle jedes Jahr.
Süddeutsche Zeitung, 13.12.2004
In den Fachstellen freute man sich: eine Bewirtschaftung schien unentbehrlich.
Die Zeit, 25.08.1949, Nr. 34
Zuständig waren dafür die einzelnen Bevollmächtigten sowie die betreffenden Fachstellen.
o. A.: Einhundertneunundneunzigster Tag. Freitag, 9. August 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 10839
Die Lage sei so ernst, dass sogar wichtige Fachstellen für die Umsetzung laufender Reformen frei bleiben wurde, teilte das Ministerium mit.
Bild, 31.05.2002
So wurden in diesem Landesteil, der bisher allein von Breslau aus betreut wurde, innerhalb eines Jahres zwei hauptamtliche Fachstellen für Vorgeschichte gegründet.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1928, S. 237
Zitationshilfe
„Fachstelle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fachstelle>, abgerufen am 16.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fachsprachlich
Fachsprache
fachspezifisch
fachsimpeln
Fachsimpelei
Fachstudium
Fachtag
Fachtagung
Fachtechnik
fachtechnisch