Fachverein, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Fachverein(e)s · Nominativ Plural: Fachvereine
Worttrennung Fach-ver-ein
Wortzerlegung  Fach2 Verein

Verwendungsbeispiele für ›Fachverein‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Georg Dehio hatte sich vor allem auf die Hilfe von Fachvereinen, Verlegern und Kollegen stützen müssen.
Spektrum, 1962, Nr. 3, Bd. 8
Es gab damals in Leipzig neben dem Fachverein der Buchdrucker auch noch einen solchen der Maurer und der Zimmerleute.
Bebel, August: Aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1910], S. 29039
In Berlin wird der neue Fachverein »Die deutsche Leihbüchereien e. V.« gegründet.
o. A.: 1933. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 20855
Man kann Fachvereine und -autoren kennenlernen, beim Goldwaschen echte Nuggets finden, Fossilien präparieren lernen, Edelsteine selber schleifen oder auch mit Fachleuten Exkursionen und Georeisen vorbereiten.
Süddeutsche Zeitung, 27.10.1999
Die Mitglieder der Vereinsfachabteilungen oder Fachvereine wählen die Abteilungsvorstände oder Fachvereinsvorstände; diese sind die unmittelbar gewählten Vertreter des Fachverbands- „Volks“.
Die Zeit, 09.02.1970, Nr. 06
Zitationshilfe
„Fachverein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fachverein>, abgerufen am 27.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fachverband
Fachurteil
Fachunterricht
Fachunternehmen
fachübergreifend
Fachverkäufer
Fachverkäuferin
Fachverlag
Fachvermittlungsdienst
Fachvertreter