Fahrensmann, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Fahrensmann(e)s · Nominativ Plural: Fahrensleute/Fahrensmänner
Aussprache
WorttrennungFah-rens-mann
WortzerlegungfahrenMann
eWDG, 1967 und DWDS, 2016

Bedeutung

Seemannssprache Seemann
entsprechend der Bedeutung von FahrensleuteQuelle: DWDS, 2016
Beispiele:
zehn Jahre lebte er als Fahrensmann auf den Fluten des Chinameeres [NellFischer187]
ein Geheimwort, ein verschollenes der alten Fahrensleute, alten Segelfahrer [BartningErdball63]

Den originalen WDG-Artikel können Sie hier anschauen.

Thesaurus

Synonymgruppe
Fahrensmann · ↗Matrose · ↗Schiffer · ↗Seefahrer  ●  ↗Seemann  Hauptform · ↗Seebär  ugs., scherzhaft
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Fahrensmann‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

alt altgedient bewährt erfahren gestanden routiniert

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fahrensmann‹.

Verwendungsbeispiele für ›Fahrensmann‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da ist die stabilisierende Wirkung erfahrener Fahrensmänner noch wichtiger als vorher.
Der Tagesspiegel, 26.07.2002
Sie ist längst zu ihrem alten Fahrensmann Kohl zurückgekehrt und wärmt sich an ihm.
Die Welt, 13.04.2005
Bei den abtrünnigen Ministern handelt es sich um ehemalige Fahrensmänner des Parlamentspräsidenten.
Die Zeit, 15.11.2010, Nr. 46
Ein alter Fahrensmann wie er mache sich "doch mehr Gedanken".
Süddeutsche Zeitung, 14.02.2000
Nur sollte man Jacques Chirac, diesen altgedienten Fahrensmann, nicht für einen politischen Trottel halten.
Der Spiegel, 24.07.1995
Zitationshilfe
„Fahrensmann“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fahrensmann>, abgerufen am 22.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fahrensleute
fahrenlassen
Fahrenheitskala
Fahrenheit
Fahrende
Fahrer
Fahrerassistenzsystem
Fahrerei
Fahrerflucht
fahrerflüchtig