Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Fahrgeschwindigkeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Fahrgeschwindigkeit · Nominativ Plural: Fahrgeschwindigkeiten
Worttrennung Fahr-ge-schwin-dig-keit
Wortzerlegung fahren Geschwindigkeit
eWDG

Bedeutung

Geschwindigkeit, mit der ein Fahrzeug fährt
Beispiele:
das Auto hat eine Fahrgeschwindigkeit von achtzig Stundenkilometern
die Fahrgeschwindigkeit stoppen, feststellen, überprüfen

Typische Verbindungen zu ›Fahrgeschwindigkeit‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fahrgeschwindigkeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Fahrgeschwindigkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der größte Teil hiervon hält die vorgeschriebene Fahrgeschwindigkeit nicht ein. [Süddeutsche Zeitung, 1995 [1945]]
Die Boote verfügen über eine hohe Fahrgeschwindigkeit und können diese Geschwindigkeit unbegrenzte Zeit beibehalten. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1966]]
Ich klappe das Heft wieder zu und entschließe mich für »normale Fahrgeschwindigkeiten bis 210". [Süddeutsche Zeitung, 25.08.2001]
Das Radio stellt sich selbst in Abhängigkeit von der Fahrgeschwindigkeit leiser und lauter. [Die Welt, 17.03.2001]
Die Drehzahlen der Räder werden stetig untereinander und mit der tatsächlichen Fahrgeschwindigkeit verglichen. [Der Tagesspiegel, 04.06.2005]
Zitationshilfe
„Fahrgeschwindigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fahrgeschwindigkeit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fahrgeräusch
Fahrgerät
Fahrgemeinschaft
Fahrgeleis
Fahrgelegenheit
Fahrgeschäft
Fahrgestell
Fahrgleis
Fahrhabe
Fahrhauer