Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Fahrkilometer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Fahrkilometers · Nominativ Plural: Fahrkilometer
Worttrennung Fahr-ki-lo-me-ter
Wortzerlegung fahren Kilometer
eWDG

Bedeutung

Streckenkilometer
Beispiel:
drei Fahrkilometer kosten 30 Cent

Verwendungsbeispiele für ›Fahrkilometer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Allein die Deutsche Lufthansa bringt es auf diese Weise pro Jahr auf rund eineinhalb Millionen »Fahrkilometer«. [Die Zeit, 09.03.1979, Nr. 11]
Schon innerhalb der ersten 4000 Fahrkilometer wurde er in zwei Unfälle verwickelt. [Süddeutsche Zeitung, 23.03.2000]
Seilbremsen bei den üblichen Kundendienst‑Durchsichten (alle 3000 bis 5000 Fahrkilometer) grundsätzlich kontrollieren lassen. [Dillenburger, Helmut: Das praktische Autobuch, Gütersloh: Bertelsmann 1965 [1957], S. 290]
Zudem hat das Aggregat nicht die gleiche Lebensdauer wie der Motor, es hält nur rund fünfzigtausend Fahrkilometer lang. [Die Zeit, 15.03.1985, Nr. 12]
Wie unterschiedlich das Risiko verteilt ist, zeigt die Unfallhäufigkeit der Fahrzeuge bezogen auf 100 Millionen Fahrkilometer. [Die Zeit, 05.07.1968, Nr. 27]
Zitationshilfe
„Fahrkilometer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fahrkilometer>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fahrkartenschalter
Fahrkartenkontrolleur
Fahrkartenkontrolle
Fahrkartenknipser
Fahrkartendrucker
Fahrkomfort
Fahrkorb
Fahrkosten
Fahrkostenerstattung
Fahrkostenrückerstattung