Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Fahrkomfort, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Fahrkomforts · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Fahr-kom-fort
Wortzerlegung fahren Komfort

Typische Verbindungen zu ›Fahrkomfort‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fahrkomfort‹.

Verwendungsbeispiele für ›Fahrkomfort‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das schafft neben erhöhtem Fahrkomfort auch Platz – etwa für die derzeit angeblich so beliebten sieben Sitze. [Die Welt, 17.07.2004]
Man sitzt gut, der Fahrkomfort ist klasse und die direkte Lenkung perfekt. [Bild, 11.11.2005]
Das bietet nicht nur Fahrkomfort, sondern ermöglicht auch einen geringeren Kraftstoffverbrauch. [Der Tagesspiegel, 30.04.2005]
Ebenso überzeugt hat uns der hohe Fahrkomfort auf befestigten Straßen. [Der Tagesspiegel, 30.07.2004]
Diese Züge zeichnen sich nicht nur durch hohen Fahrkomfort aus, sondern auch durch ihr Tempo. [Süddeutsche Zeitung, 08.11.1997]
Zitationshilfe
„Fahrkomfort“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fahrkomfort>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fahrkilometer
Fahrkartenschalter
Fahrkartenkontrolleur
Fahrkartenkontrolle
Fahrkartenknipser
Fahrkorb
Fahrkosten
Fahrkostenerstattung
Fahrkostenrückerstattung
Fahrkunst