Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Fahrkorb, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Fahrkorb(e)s · Nominativ Plural: Fahrkörbe
Worttrennung Fahr-korb
Wortzerlegung fahren Korb
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Personen oder Lasten aufnehmender Korb eines Aufzugs, einer Seilbahn usw.

Verwendungsbeispiele für ›Fahrkorb‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei wurde ihr zweijähriges Kind aus dem Fahrkorb geschleudert und schwer verletzt. [Der Tagesspiegel, 26.03.2004]
Der Mann stieg kurz aus, um die Position des Fahrkorbes zu verändern – das rettete ihm das Leben. [Bild, 24.03.1999]
Plötzlich verhakte sich der Fahrkorb in einem Stahlträger – in 15 Metern Höhe! [Bild, 18.01.2006]
In denen laufen je zwei Fahrkörbe bis hinauf zur Fraktionsebene. [Der Tagesspiegel, 18.06.2003]
Fahrkörbe, die normalerweise für die Fassaden‑Reinigung benutzt werden, dienen nun zum Austausch der Scheiben. [Der Tagesspiegel, 12.09.2001]
Zitationshilfe
„Fahrkorb“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fahrkorb>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fahrkomfort
Fahrkilometer
Fahrkartenschalter
Fahrkartenkontrolleur
Fahrkartenkontrolle
Fahrkosten
Fahrkostenerstattung
Fahrkostenrückerstattung
Fahrkunst
Fahrlehrer