Fahrkorb, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungFahr-korb
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Personen oder Lasten aufnehmender Korb eines Aufzugs, einer Seilbahn usw.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei wurde ihr zweijähriges Kind aus dem Fahrkorb geschleudert und schwer verletzt.
Der Tagesspiegel, 26.03.2004
Der Mann stieg kurz aus, um die Position des Fahrkorbes zu verändern - das rettete ihm das Leben.
Bild, 24.03.1999
Beliebig lang können die Stahlseile, die den Fahrkorb tragen, nämlich nicht sein.
Süddeutsche Zeitung, 02.10.1996
Die rot-blaugestrichenen Fahrkörbe befördern in nur sieben Minuten Fahrzeit hinauf auf 1800 Meter Höhe.
Die Zeit, 05.12.1957, Nr. 49
Rainer G. hatte auf dem Dach des Fahrkorbs gestanden und die Schachtwand geputzt.
Die Welt, 01.09.2001
Zitationshilfe
„Fahrkorb“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fahrkorb>, abgerufen am 20.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fahrkomfort
Fahrkilometer
Fahrkartenschalter
Fahrkartenkontrolleur
Fahrkartenkontrolle
Fahrkosten
fahrkundig
Fahrkunst
fahrlässig
Fahrlässigkeit