Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Fahrleitung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Fahrleitung · Nominativ Plural: Fahrleitungen
Aussprache 
Worttrennung Fahr-lei-tung
Wortzerlegung fahren Leitung
eWDG

Bedeutung

Oberleitung elektrischer Bahnen, Eisenbahnen
Beispiele:
der elektrische Strom wird der Fahrleitung entnommen
die Masten für die Fahrleitung errichten

Thesaurus

Eisenbahn
Synonymgruppe
Fahrdraht · Fahrleitung · Oberleitung

Typische Verbindungen zu ›Fahrleitung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fahrleitung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Fahrleitung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Fahrleitung ließe sich mit geringem Aufwand für Tempo 230 ertüchtigen. [Süddeutsche Zeitung, 25.01.2000]
Das beinhaltet insbesondere für die Kunden maßgeschneiderte Fahrleitungen und Stromversorgungssysteme. [Süddeutsche Zeitung, 29.07.2000]
In Fahrleitung, Aggregate und weitere technische Ausrüstungen werden rund 10 Millionen Euro investiert. [Die Welt, 19.08.2003]
Von der Fahrleitung sind rund 50 Kilometer noch in unbrauchbarem Zustand. [Süddeutsche Zeitung, 1995 [1945]]
Da durch den Unfall auch die Fahrleitung heruntergerissen wurde, war am Mittag ein Ende der Gleissperrung noch nicht absehbar. [Süddeutsche Zeitung, 15.04.2004]
Zitationshilfe
„Fahrleitung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fahrleitung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fahrleistung
Fahrlehrer
Fahrkunst
Fahrkosten
Fahrkorb
Fahrlicht
Fahrlässigkeit
Fahrmanöver
Fahrmaschine
Fahrnis