Fahrmaschine, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungFahr-ma-schi-ne
WortzerlegungfahrenMaschine

Thesaurus

Synonymgruppe
Fahrgerät · Fahrmaschine · ↗Fahrzeug · ↗Gefährt · ↗Vehikel
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
  • Fahrzeugbrief · Kfz-Brief  ●  Fahrzeugausweis  schweiz. · Typenschein  österr.

Typische Verbindungen
computergeneriert

kompromißlos puristisch rein sportlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fahrmaschine‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der neue Audi ist ein ungewöhnlich harmonisches Auto, aber er ist keine kompromisslose Fahrmaschine.
Süddeutsche Zeitung, 26.03.2003
In Ausstattung und Form aber hat man ihn von der vernunftbetonten Fahrmaschine zum richtigen Auto kultiviert.
Die Zeit, 25.10.1968, Nr. 43
Opel erweitert sein Angebot um die heißeste Fahrmaschine, die je mit einem Opel-Blitz gebaut wurde.
Bild, 08.02.2006
Auch in Kurven outet sich die "Vette" mehr denn je als Fahrmaschine.
Die Welt, 29.05.2004
Aber selbst Wägelchen, die schon eher ins Gebiet der Fahrmaschine gehören, konnten durch konstruktive Pionierleistungen zu wirklich gebrauchsfähigen Transportgeräten gestaltet werden.
Berliner Tageblatt (Sonntags-Ausgabe), 05.02.1933
Zitationshilfe
„Fahrmaschine“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fahrmaschine>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fährmann
Fährlohn
Fährlinie
Fahrlicht
Fährlichkeit
Fahrnis
Fahrnisschaden
Fahrpersonal
Fahrplan
Fahrplanänderung