Fahrpraxis, die
GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungFahr-pra-xis (computergeneriert)
WortzerlegungfahrenPraxis
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiele:
ein Fahrer mit guter Fahrpraxis
durch längere Fahrpraxis werden die Kenntnisse des Fahrschülers erweitert
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Führerschein fehlende langjährige mangelnde nachgewiesen sammeln täglichen unfallfreie verfügen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fahrpraxis‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seine Stärken liegen nun mal in den nüchternen Zahlen, umgesetzt in unproblematische Fahrpraxis.
Süddeutsche Zeitung, 17.12.2003
In der Fahrpraxis erweist sich der Japaner ebenfalls unauffällig, unproblematisch.
Die Zeit, 10.11.1972, Nr. 45
Nach einem halben Jahr Fahrpraxis sollten die Fahranfänger erneut die Fahrschule besuchen.
Die Welt, 20.04.2004
Die schöne Birgit hat zwar einen Führerschein, aber keine Fahrpraxis.
Bild, 10.12.1997
Im weiteren Verlauf Ihrer Fahrpraxis nähert sich Ihr Vokabularium immer mehr dem Anfang des Alphabets.
Spoerl, Alexander: Mit dem Auto auf Du, Berlin u. a.: Dt. Buchgemeinschaft 1961 [1953], S. 24
Zitationshilfe
„Fahrpraxis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fahrpraxis>, abgerufen am 11.12.2017.

Weitere Informationen …