Fahrtrichtung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungFahrt-rich-tung (computergeneriert)
WortzerlegungFahrtRichtung
Wortbildung mit ›Fahrtrichtung‹ als Erstglied: ↗Fahrtrichtungsanzeiger · ↗Fahrtrichtungsblinker
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiele:
in südlicher Fahrtrichtung weiterfahren
er saß in Fahrtrichtung, sein Freund ihm gegenüber
die Fahrtrichtung einhalten, ändern
von der Fahrtrichtung abbiegen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Autobahn Autoverkehr Einbahnstraße Einzelsitz Fahren Fahrspur Fahrstreifen Geschwindigkeit Kindersitz Parameter Radler Radweg Rolltreppe Röhre Rücken Standstreifen befahren einbauen einengen entgegengesetzt gewünscht montieren nördlich radeln rasten sperren stauen umleiten verkehrt vorgeschrieben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fahrtrichtung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die "Queen Mary 2" liegt wieder in Fahrtrichtung in der Elbe.
Bild, 02.08.2005
Auf diese Weise muss man nie gegen die Fahrtrichtung sitzen.
Die Zeit, 05.07.2004, Nr. 27
Damit zeigen Sie den übrigen Verkehrsteilnehmern an, daß Sie beabsichtigen, Ihre Fahrtrichtung zu ändern.
o. A.: Glas Goggomobil Limousine und Coupé, Dingolfing: Hans Glas GmbH Isaria Maschinenfabrik 1965, S. 7
Beim Bewegen der Bremstrommel quer zur Fahrtrichtung darf kein merkliches Spiel festzustellen sein.
o. A.: Betriebsanleitung, Wolfsburg: Volkswagenwerk AG 1961, S. 64
Grundsätzlich ist der Blinker nur dazu da, eine Änderung der Fahrtrichtung anzuzeigen.
Dillenburger, Helmut: Das praktische Autobuch, Gütersloh: Bertelsmann 1965 [1957], S. 50
Zitationshilfe
„Fahrtrichtung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fahrtrichtung>, abgerufen am 24.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fahrtreppe
Fahrtkosten
Fahrtkilometer
Fahrtgeschwindigkeit
Fahrtgenosse
Fahrtrichtungsanzeiger
Fahrtrichtungsblinker
Fahrtrinne
Fahrtroute
Fahrtschreiber