Fahrzeugteil, das oder der

GrammatikSubstantiv (Neutrum, Maskulinum) · Genitiv Singular: Fahrzeugteil(e)s · Nominativ Plural: Fahrzeugteile
WorttrennungFahr-zeug-teil
WortzerlegungFahrzeugTeil

Thesaurus

Synonymgruppe
Fahrzeugteil [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Unterbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Fachausstellung Fachmesse Fahrzeug Fertigung GmbH Lieferung Motor Reifen Service Tankstellenausrüstung Werkstatt eindringend entwenden gestohlen herumfliegend hinter umherfliegend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fahrzeugteil‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei geriet er mit dem hinteren Fahrzeugteil in einen fünf Meter tiefen Graben.
Bild, 01.04.2004
Das Trio hatte einen Opel geknackt und mehrere Fahrzeugteile ausgebaut.
Die Welt, 08.01.2002
Außerdem stellten sie Autos, Fahrzeugteile und Geld im Wert von mehreren hunderttausend Euro sicher.
Die Zeit, 24.06.2011 (online)
Fahrzeugteile, auf die sich die Ordnungswidrigkeit bezieht, können eingezogen werden.
o. A.: Straßenverkehrsgesetz. In: Schönfelder: Deutsche Gesetze : Sammlung des Zivil-, Straf- und Verfahrensrechts (Ergänzungslieferung), München: Beck 1997
Eine durch die Schuld anderer Fahrzeugteile völlig unbrauchbar gewordene Kerze muß aber natürlich dann auch selbst noch instand gesetzt werden.
Dillenburger, Helmut: Das praktische Autobuch, Gütersloh: Bertelsmann 1965 [1957], S. 178
Zitationshilfe
„Fahrzeugteil“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fahrzeugteil>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fahrzeugtechnik
Fahrzeugstrom
Fahrzeugschlange
Fahrzeugpark
Fahrzeugortung
Fahrzeugverkehr
Fahrzyklus
Faible
Faille
fair