Fahrzyklus, der
GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungFahr-zy-klus · Fahr-zyk-lus (computergeneriert)
WortzerlegungfahrenZyklus
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

europäischen gemischten genormten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fahrzyklus‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann lohne sich ein Elektroauto vor allem "bei relativ gleichmäßigen täglichen Fahrzyklen".
Die Zeit, 18.09.2013, Nr. 38
Mit 200 PS fährt natürlich niemand im Alltag diesen Fahrzyklus.
Die Zeit, 16.10.2012, Nr. 42
Im europäischen Fahrzyklus liegt der Kraftstoffverbrauch des Mercedes GST mit Hybridantrieb rund 20 Prozent unter dem Wert vergleichbarer Dieselmodelle.
Der Tagesspiegel, 03.01.2004
Er begnügt sich mit 5,6 Liter auf 100 Kilometer im gemischten Fahrzyklus.
Die Welt, 06.03.1999
Lohbeck beharrte auf den "ohne Tricks" gemessenen Verbrauchswerten von 3,3 Litern im europäischen Fahrzyklus und 2,3 Litern auf der Autobahn.
Süddeutsche Zeitung, 10.09.1997
Zitationshilfe
„Fahrzyklus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fahrzyklus>, abgerufen am 15.12.2017.

Weitere Informationen …