Fake, der oder das

Grammatik Substantiv (Maskulinum, Neutrum) · Genitiv Singular: Fakes · Nominativ Plural: Fakes
Aussprache  [fɛɪ̯k] · [feːk]
Wortbildung  mit ›Fake‹ als Grundform: faken
Herkunft aus gleichbedeutend fakeengl, zu to fakeengl ‘fälschen, vortäuschen’, zu to feagueengl (Jargon, Gaunersprache) ‘rauben, zerschlagen, verfälschen’, wohl zu fegen
Wahrig und ZDL

Bedeutungen

1.
salopp Simulation, gezielte Täuschung, Unwahrheit
Beispiele:
»Fakten gegen Fakes – Wie glaubwürdig sind unsere Medien?« lautet die Leitfrage des Schülermedientages. [Mittelbayerische, 04.05.2019]
Auch aus deutschen Sicherheitskreisen war zuletzt zu hören, dass bislang kein nennenswerter Anstieg politischer »Fakes« oder gezielter Kampagnen […] registriert wurde. [Rhein-Zeitung, 20.03.2020]
Als positiver und negativer Maßstab sind Wahrheit und Lüge gleichermaßen unverzichtbar – andernfalls wäre die Grenze zwischen Fakt und Fake endgültig verschwunden. [Die Zeit, 01.12.2017]
Ein neues englisches Zauberwort heißt fake; einen Fake machen heißt faken; und die Leute, die so was tun, heißen Faker. [Die Welt, 20.03.2015]
Bei solchen Videos drängt sich eine Frage auf: Handelt es sich um ein Fake? War die Szene gestellt? [Der Spiegel, 03.09.2014 (online)]
Mit der Simulation des Berliner Stadtschlosses begann es – die Fassaden zerstörter Gebäude erstrahlen in neuem Glanz, wenn auch nur als abwaschbare Fakes. [Das Prinzip Täuschung, 16.08.2010, aufgerufen am 21.10.2020]
2.
salopp Fälschung, Imitation (eines teuren Markenprodukts)
Beispiele:
Wer sich die Originale von Nike und Nokia, Adidas und Billabong, Guess und Diesel nicht leisten kann, kauft sich eben billige »Fakes«, die gleich draußen vor der [Einkaufs-]Mall von westafrikanischen Händlern verkauft werden. [Die Welt, 21.09.2004]
Dass in Österreich – anders als in Frankreich – aufgeflogene Fälschungen nicht vernichtet werden müssen, sorgt […] für manch Kuriosum. Ein Wiener Paar verkaufte etwa vor einigen Jahren hunderte Fakes im Internet – um einige Hundert Euro das Stück. [Der Standard, 10.02.2015]
[Präsident] Putin selbst bekam einmal ein Gemälde des Marinemalers Iwan Aiwasowski geschenkt, das sich als Fake entpuppte. [Süddeutsche Zeitung, 17.06.2013]
Heute sind Fakes mehr oder minder gute Kopien gängiger [Uhren-]Modelle, bei denen es hauptsächlich auf den Wiedererkennungswert und/oder die Signatur ankommt. [Süddeutsche Zeitung, 26.10.1993]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Abklatsch · Attrappe · Falsifikat · Fälschung · Imitat · Imitation · Klischee · Kopie · Nachahmung · Nachbildung · Plagiat · Schablone · Simulation · Simulierung · Vorspiegelung falscher Tatsachen · Vortäuschung falscher Tatsachen · potemkinsches Dorf  ●  Fake  ugs., engl. · Mimikry  fachspr.
Assoziationen
  • Möchtegern... · billiges Imitat · nachgemacht  ●  (...) für Arme  ugs. · ...-Verschnitt  ugs. · ...verschnitt  ugs.
  • billiger Abklatsch · müder Abklatsch · schlechte Kopie
  • Möchtegern- · Provinz-... · amateurhaft · dilettantenhaft · dilettantisch · gut gemeint, aber schlecht gemacht · gut gewollt, aber schlecht gekonnt · hobbymäßig · laienhaft · nicht ernst zu nehmen · stümperhaft · unprofessionell · unqualifiziert  ●  Hinterhof-...  ugs. · Hintertreppen-...  ugs. · Hobby-...  ugs. · Küchen-...  ugs. · Wald- und Wiesen-...  ugs. · unmöglich  ugs., emotional
  • Original · Originaldokument · Urfassung · Urschrift · Urtext
  • nicht vollwertig · reduziert  ●  ... light (nachgestellt)  engl., fig. · Schmalspur...  fig., abwertend · abgespeckt  fig. · nur das Nötigste  variabel · kein richtiger ... (keine richtige ... / kein richtiges ...)  ugs. · nicht das volle Programm  ugs.
  • Kopie · Nachbau · Nachbildung · Replik · Replikation · Reproduktion  ●  Ektypus  geh., griechisch · Gleichstück  geh. · Replika  fachspr. · Replikat  fachspr.
  • epigonal · epigonenhaft · nachahmend · nicht eigenständig · nicht kreativ · unschöpferisch  ●  eklektisch  geh. · in der Manier von  geh. · schon dagewesen  ugs.
  • Vorbild sein (für)  ●  (die) Blaupause liefern (für)  fig., variabel · (die) Vorlage darstellen (für)  Hauptform · (sich) bedienen (bei)  fig. · Modell stehen (für)  fig. · Pate stehen (für)  fig.
  • (ohne Kenntlichmachung) übernommen  ●  (woanders) abgeschrieben  ugs. · abgekupfert  ugs., negativ · geklaut  derb · plagiiert  fachspr.
  • falsch · gefälscht · unecht  ●  getürkt  ugs.
  • Maskenspiel  ●  Maskerade  auch figurativ · Mummenschanz  auch figurativ
  • Pseudo... · Schein...

Typische Verbindungen zu ›Fake‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fake‹.

Zitationshilfe
„Fake“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fake>, abgerufen am 25.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fäkalsprache
Fäkalkünstler
Fäkaliendrama
Fäkalie
Fäkalhumor
Fake News
Fake-News
Fakelaki
faken
Fakenews