Falltür, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungFall-tür (computergeneriert)
WortzerlegungFall1Tür
eWDG, 1967

Bedeutung

Klapptür im Fußboden
Beispiele:
eine eiserne, geheime, geschlossene Falltür
ich ... bemerkte, daß die Falltür zum Keller offen stand [GrassBlechtrommel48]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf dem Weg dahin gibt es freilich noch einige Falltüren.
Die Zeit, 23.06.2008, Nr. 26
Gleich drei zusätzliche Falltüren öffnet die Depression für einen Infarktpatienten.
Süddeutsche Zeitung, 22.10.2002
Er klappte die Falltüre zu und führte eine anmutige Verbeugung vor Lysiane aus.
Kreuder, Ernst: Die Gesellschaft vom Dachboden, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1978 [1946], S. 125
Eines Nachts stiess er hinterlistig seinen arglosen Chef in die Kelleröffnung und warf die Falltüre zu.
Kubin, Alfred: Die andere Seite, München: Spangenberg 1990 [1909], S. 272
Ich kroch in jeden Winkel der Tornadostadt auf der Suche nach Schlupflöchern, Notausgängen oder geheimen Falltüren.
Moers, Walter: Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 357
Zitationshilfe
„Falltür“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Falltür>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Falltritt
Falltreppe
Falltechnik
fallsüchtig
Fallsucht
Fallturm
Fällung
Fällungsmittel
Fallversuch
fallweise