Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Falltür, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Falltür · Nominativ Plural: Falltüren
Aussprache 
Worttrennung Fall-tür (computergeneriert)
Wortzerlegung Fall1 Tür, fallen Tür
eWDG

Bedeutung

Klapptür im Fußboden
Beispiele:
eine eiserne, geheime, geschlossene Falltür
ich … bemerkte, daß die Falltür zum Keller offen stand [ GrassBlechtrommel48]

Typische Verbindungen zu ›Falltür‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Falltür‹.

Verwendungsbeispiele für ›Falltür‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Falltür, die dorthin führen mußte, hatte er schon gesehen. [Matthiessen, Wilhelm: Das Rote U. In: ders., Das Rote U, Bayreuth: Loewes 1980 [1932], S. 25]
Kaum stemmte ich die Falltür hoch, kam sie mir schon, halb fauchend, halb schnurrend, aus dem hintersten Winkel entgegen. [Süddeutsche Zeitung, 11.11.2004]
Auf einer Leiter steigen sie vorsichtig hinab in das Gewölbe, schließen über sich die schwere Falltür und jetzt erst entzünden sie Licht. [Die Zeit, 27.09.1985, Nr. 40]
Indem ich das getan hatte, war die Falltür geöffnet worden. [May, Karl: Winnetou IV, Berlin: Neues Leben 1993 [1910], S. 330]
Schnell wird die Falltür wieder verschlossen, eilig gehen die Männer auseinander. [Die Zeit, 27.09.1985, Nr. 40]
Zitationshilfe
„Falltür“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fallt%C3%BCr>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fallturm
Falltritt
Falltreppe
Falltechnik
Fallsucht
Fallversuch
Fallwild
Fallwind
Fallwurf
Fallzahl