Falschgeld, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Falschgeld(e)s · Nominativ Plural: Falschgelder
Aussprache 
Worttrennung Falsch-geld
Wortzerlegung falschGeld
Wortbildung  mit ›Falschgeld‹ als Erstglied: ↗Falschgelddruckerei · ↗Falschgeldfund · ↗Falschgeldkriminalität
eWDG, 1967

Bedeutung

gefälschtes Geld
Beispiel:
Falschgeld in Umlauf bringen

Thesaurus

Synonymgruppe
Falschgeld  ●  ↗Blüte  ugs.
Unterbegriffe
  • Superdollar · Supernote
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Falschgeld‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Falschgeld‹.

Verwendungsbeispiele für ›Falschgeld‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann ließe sich das produzierte Falschgeld zum Besitzer des Geräts zurückverfolgen.
Süddeutsche Zeitung, 09.07.2004
Der gestand gestern die Herstellung des Falschgeldes mittels Computer und Scanner.
Bild, 11.08.2000
Sie schleusten irakisches Falschgeld in das Land ein, um die Wirtschaft zu destabilisieren und die Inflation anzuheizen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1992]
Allein 1997 sind bundesweit 34000 Personen mit Falschgeld erwischt worden.
Die Zeit, 13.08.1998, Nr. 34
Der Pizzabäcker Salvatore Urso soll ein Großgeschäft mit Drogen und Falschgeld eingefädelt haben.
o. A. [kab]: Sacra Corona Unità. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1992]
Zitationshilfe
„Falschgeld“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Falschgeld>, abgerufen am 09.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Falschfarbe
Falschfahrer
falscher Fuffziger
Fälscher
fälschen
Falschgelddruckerei
Falschgeldfund
Falschgeldkriminalität
Falschheit
Falschinformation