Falsettstimme, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungFal-sett-stim-me
WortzerlegungFalsettStimme
eWDG, 1967

Bedeutung

Musik Falsett
Beispiel:
eine hohe Falsettstimme
abwertend Fistelstimme
Beispiel:
mit einer schrillen Falsettstimme sprechen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch Männer mit Falsettstimmen waren damals noch nicht in Mode.
Die Zeit, 04.04.2005, Nr. 14
Schließlich schrie er sich zuvor schon mit seiner hohen Falsettstimme den Blues der Jugend aus dem Leib.
Süddeutsche Zeitung, 23.02.2001
Sie sind ein Countertenor, das heißt, Sie singen mit Falsettstimme.
Der Tagesspiegel, 25.04.1999
Zusätzlich hat er Schwierigkeiten zu atmen, er sieht kaum, hört nur schlecht und spricht mit einer hellen Falsettstimme.
Süddeutsche Zeitung, 17.06.2003
Heute werden sie von Counter-Tenören mit einer kunstvoll entwickelten Falsettstimme (Fistelstimme) gesungen.
Bild, 14.08.1999
Zitationshilfe
„Falsettstimme“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Falsettstimme>, abgerufen am 26.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Falsettist
Falsett
fälschungssicher
Fälschung
Falschspieler
Falsifikat
Falsifikation
falsifizierbar
Falsifizierbarkeit
falsifizieren