Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Falstaff

Worttrennung Fals-taff
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

bildungssprachlich beleibter, sinnenfreudiger Genießer

Typische Verbindungen zu ›Falstaff‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Falstaff‹.

Verwendungsbeispiele für ›Falstaff‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kein moderner Falstaff hätte sich einen besseren Tod wünschen können. [Die Zeit, 29.08.1986, Nr. 36]
Frage: 1996 haben Sie mit Falstaff an der Komischen Oper debütiert. [Die Zeit, 26.12.2011 (online)]
Kaum eine andere Oper hat so viele epochale Aufnahmen hervorgebracht wie "Falstaff". [Die Welt, 09.08.2001]
Die Witze im "Falstaff" stürzen alle nach kurzer Zeit wieder in sich zusammen. [Der Tagesspiegel, 26.01.2001]
Alle machen sich über Falstaff her, zwickend, zwackend und stechend. [Fath, Rolf: Werke – F. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 739]
Zitationshilfe
„Falstaff“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Falstaff>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Falsifizierung
Falsifizierbarkeit
Falsifikation
Falsifikat
Falsettstimme
Falsum
Faltarbeit
Faltbecher
Faltblatt
Faltboot