Falttür, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungFalt-tür (computergeneriert)
eWDG, 1967

Bedeutung

Tür, die aus mehreren langen, schmalen, durch Scharniere verbundenen Holzplatten besteht, die beim Öffnen der Tür zusammengeschoben werden
Beispiel:
eine Falttür einbauen

Thesaurus

Synonymgruppe
Falttür · Harmonikatür · Ziehharmonikatür
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zweimal muß der Wirt die braunen Falttüren zurückschieben, um den Raum zu erweitern - so voll war es lange nicht mehr im Saal.
Die Zeit, 10.03.1997, Nr. 10
Zweimal muß der Wirt die braunen Falttüren zurückschieben, um den Raum zu erweitern - so voll war es lange nicht mehr im Saal.
Die Zeit, 28.02.1997, Nr. 10
Außerdem entläßt er seine Fahrgäste durch vier extrabreite Falttüren, für Rollstuhlfahrer und Kinderwagen fahren spezielle Rampen aus.
Bild, 22.11.2005
Zitationshilfe
„Falttür“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Falttür>, abgerufen am 18.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Falttafel
Faltstuhl
Faltschnitt
Faltschachtel
Faltrad
Faltung
Falz
Falzbein
Falzeisen
falzen