Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Faltung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Faltung · Nominativ Plural: Faltungen
Aussprache 
Worttrennung Fal-tung
Wortbildung  mit ›Faltung‹ als Letztglied: Bruchfaltung · Zusammenfaltung
eWDG

Bedeutung

Geologie durch seitlichen Druck verursachte Zusammenstauchung von Gesteinsschichten
Beispiele:
dieses Gebirge ist durch Faltung entstanden
die Faltung dieses Hochgebirges erfolgte im Tertiär

Thesaurus

Mathematik
Synonymgruppe
Faltung · Konvolution

Typische Verbindungen zu ›Faltung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Faltung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Faltung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um sie zu finden, müssen Forscher die richtige Faltung kennen. [Die Zeit, 31.01.2011, Nr. 05]
Die Faltung läuft in dieser kurzen Zeit, während das Protein an seinen Helfer angekoppelt ist. [Die Zeit, 22.11.1991, Nr. 48]
Die Spieler schärfen damit ihre Intuition für die richtige Faltung. [Die Zeit, 31.01.2011, Nr. 05]
Beide unterscheiden sich nicht in ihrer chemischen Struktur, sondern nur in der räumlichen Faltung voneinander. [Süddeutsche Zeitung, 17.07.1997]
Beim festlich gedeckten Tisch kann die Serviette auch auf dem Teller liegen oder in einfacher Faltung darauf stehen. [o. A.: Wir kochen gut, Leipzig: Verl. für d. Frau 1968 [1963], S. 255]
Zitationshilfe
„Faltung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Faltung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Falttür
Falttafel
Faltstuhl
Faltschnitt
Faltschachtel
Falz
Falzbein
Falzeisen
Falzer
Falzmaschine