Familienauto, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Familienautos · Nominativ Plural: Familienautos
Worttrennung Fa-mi-li-en-au-to

Typische Verbindungen zu ›Familienauto‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Familienauto‹.

Verwendungsbeispiele für ›Familienauto‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber machen 177 PS in so einem Familienauto überhaupt Sinn?
Bild, 20.02.2006
Aus dem einstigen Stadtauto ist damit endgültig ein vollwertiges Familienauto geworden, mit dem man problemlos auch auf große Tour gehen kann.
Der Tagesspiegel, 01.11.2001
Am Familienauto, einem Peugeot 605, zahlte er noch die Raten ab.
Süddeutsche Zeitung, 13.06.1997
Innerhalb der nächsten 10 bis 15 Jahre sollen auch die weit mehr als 300 Millionen Osteuropäer zum eigenen Familienauto kommen.
Die Zeit, 07.10.1966, Nr. 41
Damit es jeder merkt, kleben wir die einschlägigen Belege aufs Familienauto - als Wapperl.
o. A.: DER DEUTSCHE MENSCH. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1984]
Zitationshilfe
„Familienauto“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Familienauto>, abgerufen am 21.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Familienausflug
Familienauseinandersetzung
Familienaufstellung
Familienarchiv
Familienarbeit
Familienbad
Familienband
Familienbegräbnis
Familienberatung
Familienberatungsstelle