Familiengottesdienst, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Familiengottesdienst(e)s · Nominativ Plural: Familiengottesdienste
WorttrennungFa-mi-li-en-got-tes-dienst

Typische Verbindungen
computergeneriert

Erntedankfest Kreuzkirche Krippenspiel Motto Sommerfest Taufe Uhr aufführen begehen einführen einladen feiern gestalten laden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Familiengottesdienst‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jeweils um 10 Uhr werden sie einen ökumenischen Familiengottesdienst mitgestalten.
Süddeutsche Zeitung, 29.06.2001
Die ehrenamtliche Marionettentheater-Gruppe führt einmal monatlich bei Familiengottesdiensten biblische Geschichten auf.
Der Tagesspiegel, 11.05.2001
Am Sonntag ist an selber Stelle um 11 Uhr ein Familiengottesdienst mit anschließendem Empfang und Buffet geplant.
Die Welt, 04.11.2005
Sie freut sich schon darauf, Heiligabend mit allen gemeinsam einen evangelischen Familiengottesdienst mit Krippenspiel zu besuchen.
Die Welt, 19.12.2001
Annonciert ist „Familiengottesdienst mit Schulkindern“ und „Kirchenchor für jung und alt“.
Die Zeit, 09.04.1976, Nr. 16
Zitationshilfe
„Familiengottesdienst“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Familiengottesdienst>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Familienglück
Familienglied
Familiengesetzbuch
Familiengesetz
Familiengesellschaft
Familiengrab
Familiengröße
Familiengruft
Familiengründung
Familiengruppe