Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Familienklima, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Familienklimas · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Fa-mi-li-en-kli-ma
Wortzerlegung Familie Klima

Verwendungsbeispiele für ›Familienklima‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für Frauen scheint das Familienklima also wesentlich entscheidender zu sein als berufliche Belastung, bei Männern ist es gerade umgekehrt. [Die Zeit, 08.09.1978, Nr. 37]
Wie wirkt sich denn der Wahlkampf auf das Familienklima aus? [Süddeutsche Zeitung, 10.06.1999]
Nicht zuletzt führt sie das milde Familienklima auf ihren »sehr partnerschaftlich denkenden Mann« zurück, selbst Lehrer an der Techniker‑Abendschule. [Süddeutsche Zeitung, 30.08.2001]
Und Isolation ist schädlich für ein gesundes Familienklima », erklärt Marianne Müller. [Süddeutsche Zeitung, 11.01.2002]
Andere Faktoren wie das Familienklima oder Alltagsfrustrationen seien entscheidendere Ursachen. [Der Tagesspiegel, 19.05.2002]
Zitationshilfe
„Familienklima“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Familienklima>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Familienkasse
Familienjuwel
Familieninteresse
Familienidyll
Familienideologie
Familienkonstellation
Familienkrach
Familienkreis
Familienkunde
Familienkutsche